Autor

Scandtips | gewinnen mit Pferdewetten

Pferderennen • Sportwetten • Prognosen • Analysen • Videos • Schweden • Travsport • Trabrennen • Deutscher Galopp • Skandinavien • Berlin-Brandenburg • Fussball


Solvalla V75 in Schweden: Elitloppet 1. Vorlauf - Scandtips vertraut dem "Iceman"

So 30.05. Trabrennen in Schweden, Solvalla V75 ab 15:30

 

Rennen 6: Elitloppet 1. Vorlauf

Platzwette Don Fanucci Zet 1.80 UNIBET

 

Elitloppet 2021

"Das prestigeträchtigste Sprintrennen der Welt:

Die Geschichte von Elitloppet begann 1952, als Solvalla sein 25-jähriges Bestehen als Rennstrecke feierte. Die Rennstrecke wollte dieses Jubiläum mit einem großen internationalen Rennen feiern. Elitloppet wird traditionell am letzten Sonntag im Mai gefahren, ein Datum, das allen schwedischen Trabrennsport-Fans bekannt ist. Auf der Rennstrecke von Solvalla finden von Freitag bis Sonntag Rennen statt, die als „The Elitloppet Weekend“ bekannt sind. Die größte Legende in der Geschichte von Elitloppet ist Stig H. Johansson, der an 28 Auflagen des Rennens teilgenommen und sechs Mal gewonnen hat." Quelle: ATG.se

 

Im 12. Rennen eines der Jahreshighlights im weltweiten Trabrennsport ab 18:30, jedoch müssen sich die Elitepferde nochmals in zwei Vorläufen qualifizieren. Gleicht es einer Lotterie? Nicht ganz, dennoch kann ich kaum ein Pferd komplett für die Qualifikation ausschließen. Verzichten würde ich auf den Gast aus Norwegen Hickofthepooh und ein weiteres Fragezeichen muss ich hinter Bahia Quesnot setzen, obwohl ich jüngst mit ihr das Platzgeld in Charlottenlund, Kopenhagen abräumen konnte. Die Stute überzeugte mich aber nicht 100% und heute ist das Starterfeld viel stärker; auf der anderen Seite ist sie es gewohnt, sich mit der Elite in Vincennes, Paris zu messen.

 

Auf einen Gewinner kann ich mich genauso wenig festlegen, aber alle anderen Pferde kommen für den Finaleinzug in Frage. Ich möchte an dieser Stelle nicht alle Kandidaten besprechen, sondern lediglich drei Starter:

 

Favorit Vivid Wise As - trainiert und gefahren von Alessandro Gocciadoro, in Schweden gehasst und geliebt. Zwischenzeitlich war der Italiener sogar mal unerwünschte Person in Schweden, doch heute hat er wieder Spitzenpferde in Schweden stationiert. Der Hengst aus Italien Vivid Wise As wurde aber frisch eingeflogen, was ich persönlich immer als Nachteil bewerte. Das Pferd ist ein Elitepferd und gewann zuletzt den Prix de l'Atlantique in Frankreich, doch mich stören zwei Negativformen, denn in der Heimat in Turin disqualifiziert und im wichtigsten Trabrennen der Welt, dem Prix d'Amérique nichts zu sehen. Für mich persönlich zu geringem Kurs nicht 100% zuverlässig und kann der 7-Jährige von der Startposition 1 das hohe Tempo über die kompletten 1609 m aufrecht halten? Er springt auch gerne mal. Allerdings ist Alessandro Gocciadoro ein Teufelskerl und die Kapazität stimmt!

 

Moni Viking grundsätzlich ein Kandidat fürs Finale, aber gilt das auch für ein Sprintrennen? Das Pferd ist meines Erachtens eher ein sog. Steher, also über die Sprintdistanz quasi ungeprüft, sondern Spezialist für die Langstrecken 2700 m bis 3000+ m und das stimmt mich sehr skeptisch, obwohl mein Lieblingsfahrer Björn Goop lenkt. Der schwedische "Guldhjälmen" ist ein Fahrer für die großen Rennen, aber im Kurzinterview spricht er sofort mahnend die Distanz an. Die letzten guten Ergebnisse alle über längere Distanzen. Alles in allem wird mir der Kurs nicht gefallen. Moni Viking übrigens Sohn von Legende Maharajah, wie unser Mockridge in Brandenburg-Mietgendorf.

 

Ein Elitloppet ohne Stall Zet / Don Fanucci Zet und dem Lokalmatador Örjan Kihlström? Für mich kaum vorstellbar. Der "Iceman" platzt im Interview auch nicht vor Euphorie, aber das ist seine Art - er warnt vorsichtig vor der schlechten Startnummer 8 von ganz außen, was in einem Sprint ein furchtbarer Nachteil ist, aber der Jüngste im Feld kann sprinten und Stammfahrer Kihlström kennt den Wallach und fährt auf seiner Heimbahn, wo Don Fanucci Zet am Platz von Spitzentrainer Daniel Redén vorbereitet wird. Wie oft habe ich den Kihlström auf der Zielgeraden schon in zweiter oder dritter Spur das Feld von hinten aufräumen sehen?

 

Mein schwedischer Lieblingsfahrer Björn Goop mit seiner Einschätzung

Der "IceMan" Örjan Kihlström mit vorsichtiger Prognose

Scandtips räumt in Berlin-Mariendorf ab! Unser "Mocki" nach Krankheit (noch) nicht bei 100%, dafür war auf Mister Joni H wie immer Verlass

Solvalla V75 in Schweden: Triumphiert "unser" Goldhelm Michael Nimczyk auch in Schweden? Scandtips drückt die Daumen!

Sa 29.05. Trabrennen in Schweden, Solvalla V75 ab 17:32

 

Rennen 8:

Platzwette Magnificent Tooma 3.00

Platzwette Versace Face 3.25

UNIBET

 

Am morgigen Sonntag findet in Schweden der Elitloppet 2021 statt - das prestigeträchtigste Sprintrennen der Welt, dementsprechend hochklassig das warm up schon heute in Stockholm in der V75 Königsklasse. Für deutsche Trarennsport-Fans hochinteressant, denn im 8. Rennen startet "unser" Goldhelm aus Deutschland Michael Nimczyk, der mit Abstand beste Fahrer hierzulande. Der Hengst Venture Capital aus dem Hause Mommert ist 2021 ungeschlagener Seriensieger in Berlin-Mariendorf und auf den Westbahnen, wird aber in Deutschland selbst eher als Überraschungskandidat gehandelt, jedoch in Schweden als Favorit. Ohnehin ist die Wertschätzung für den deutschen Goldhelm in Schweden hoch. Ich kenne das Pferd gut aus Berlin, wo man mit dem 4-Jährigen als Einzelwette ohne ihn in ein System zu packen oder im Rahmen von Zweier- / Dreier- oder Viererwetten zu spielen, im Grunde kaum bis gar nichts mehr ausgezahlt bekommt, so dominat ist er.

 

Trotzdem entscheide ich mich gegen eine heutige Favoritenwette.

 

Was spricht für Venture Capital?

 

  • Formpferd und Seriensieger in Deutschland
  • Michael Nimczyk kennt das Pferd aus dem Effeff, denn er ist Stammfahrer für die Familie Mommert und trainiert und bereitet den Hengst unter besten Voraussetzungen gemeinsam mit seinem Vater und Spitzentrainer Wolfgang auf dem Kaiserhof vor.
  • Ich halte den Goldhelm für einen gescheiten, nüchternden und eher zurückhaltenden Kopf, der seine Rennen realistisch prognostiziert und Nimczyk rechnet sich optimistisch gute Chancen aus (siehe Interview). Zurückhaltend gilt selbstverständlich nicht für die Rennbahn!
  • Wissen der Masse? Viele schwedische Experten und Aktive tippen den Hengst aus Deutschland

 

Was spricht gegen Venture Capital?

 

  • Die Startnummer 10 ist schwach und ein gehöriges HC in diesem starken Starterfeld; in Deutschland traue ich ihm immer ein lockeres Rennen durch die Außenspur zu, aber heute trifft der Hengst es viel schwerer an.
  • Die Anreise per Flugzeug! Kann für ein Pferd purer Stress und Nachteil bedeuten. Venture Capital zwar zuletzt schon einmal seine Marke erfolgreich in Charlottenlund, Kopenhagen hinterlassen, dennoch bleibt immer ein Fragezeichen stehen? Wie gut verkraftet das Pferd die Strapazen?
  • Unser Duo trifft heute auf ein höheres Niveau, als in Berlin oder im Pott.

 

Ich gehe defensiv ins Rennen und spekuliere auf den Erfolgsstall Zet mit Trainer Daniel Redén, aktuell wieder mit beeindruckenden Zahlen. Er hat zwei Starter im 8. Rennen und die besten Fahrer Schwedens verpflichtet bzw. Catchdriver "Iceman" Örjan Kihlström, Stammfahrer für Stall Zet auf seiner Heimbahn Solvalla, was ein zusätzlicher Bonus heute sein kann.

 

Magnificent Tooma mit Kihlström im SulkyVersace Face mit dem schwedischen "Guldhjälmen" Björn Goop im Sulky

 

Das eines der beiden Pferde von Redén zuhause ins Platzgeld fährt, halte ich für realistisch, obwohl man auf hochklassige Konkurrenz trifft, aber beide Wallache im vorderen Mix gehandelt und jüngst konstant in ihren Leistungen.

 

Selbstverständlich bin ich heute solidarisch und drücke Deutschland die Daumen! Das sagt der Goldhelm:

Gävle V75 in Schweden: Oxidizer aus Deutschland weiter im Höhenflug?

Sa 22.05. Trabrennen in Schweden, Gävle V75 ab 18:43

 

Rennen 11:

Siegwette Oxidizer 6.75 Racebets Festkurs

Platzwette Minnestads Ecuador 5.35 UNIBET

 

Am Markt deutlich favorisiert der Ready Cash-Sohn Admiral As, Import aus Italien, trotz seiner Klasse bleibe ich skeptisch, ob der Wallach morgen schon bei 100% sein kann? Zwei Aspekte, weshalb ich mich gegen den Favoriten entscheide, abgesehen von der wenig reizvollen Quote, kommt Admiral As aus einer halbjährigen Pause und wird sein Saisondebüt erst jetzt so spät im Mai geben. Morgen wird nicht Stammfahrer Ulf Ohlsson lenken, sondern erstmals der "Iceman" Örjan Kihlström, was nicht perse eine Schwächung bedeutet, denn Kihlström einer der besten Catchdriver der Welt, dennoch ein kleines Fragezeichen für mich.

 

Umso besser trifft sichs, dass Ulf Ohlsson morgen meinen persönlichen Favoriten Oxidizer steuern wird, den er zuletzt überragend in der V75 in Jägersro / Malmö zum Sieg fuhr, dementsprechend kennt Ohlsson beide Favoriten sehr genau. Ich selbst kenne Formpferd Oxidizer noch gut aus Berlin, wo der Wallach unter Andreas Gläser von Sieg zu Sieg eilte, bevor er nach Schweden wechselte.

 

Neben einer ganzen Reihe von Platzgeld-Anwärtern wie Lokalmatador Oskar Kylin Blom mit Morotai Degato, Indy Lane, Oracle Tile aus Norwegen, Go West Young Man ruhen meine Hoffnungen aufs lokale Superduo aus Gävle vor Ort: Trainer Dennis Palmqvist und Fahrerin Rebecca Dahlén, die den Wallach auch besitzen und am Platz traineren. Ich beobachte ihre Pferde schon länger und hatte Erfolge mit dem Stallkollegen Minnestads el Paso. Seitdem Minnestads Ecuador in Gävle untergebracht ist, ausschließlich gute Platzierungen und in Gävle daheim ein Muster an Beständigkeit und zuverlässig vorne im Mix verteten, was ich ihm auch morgen in der V75-Königsklasse erneut zutraue; Rebecca Dahlén kann das.

Copenhagen Cup in Charlottenlund V75: Scandtips spekuliert erneut auf Frankreich

So 16.05. Trabrennen in Dänemark, Charlottenlund V75: Copenhagen Cup 2021 ab 16:52

 

Rennen 10 - Copenhagen Cup: Platzwette Bahia Quesnot 1.85 UNIBET

 

Charlottenlund in Kopenhagen, eine der schönsten und traditionsreichsten Trabrennbahnen in Skandinavien, bietet heute ein außerordentlich attraktives Programm, ein hochklassiger Renntag mit internationalen Gästen u. a. aus Deutschland. Ob ich weitere Rennen spiele, halte ich mir für den Nachmittag noch offen, aber jetzt konzentriere ich mich auf den Tageshöhepunkt, den Copenhagen Cup 2021.

 

Deutlich favorisiert wird der Wallach aus Schweden Cyber Lane mit Johan Untersteiner im Sulky, aber meines Erachtens alles andere als eine Bank und unterbezahlt, denn die Erwartungen erfüllt der 8-Jährige längst nicht immer. So wurde zuletzt die Qualifikation für das Finale zum Paralympiatravet in Åby verpasst, was eine herbe Enttäuschung für die Untersteiners in Halmstad ist. Selbstverständlich kann Cyber Lane heute gewinnen, aber ich will mich im 10. Rennen auf keinen Sieger festlegen und bevorzuge deswegen ganz defensiv eine Platzwette mit der Gaststute Bahia Quesnot aus Frankreich.

 

Im ersten Jahreshighlight in Schweden, im Paralympiatravet lag ich mit Delia du Pommereux aus Frankreich goldrichtig und ich erkenne gewisse Parallelen, denn auch Bahia Quesnot misst sich für gewöhnlich in Paris, Vincennes in Starterfeldern auf Weltklasse-Niveau. In Vincennes präsentierte sich die Stute in den Wintermeetings glänzend und war immer im vorderen Mix zu finden. In Gruppe II und Gruppe I-Rennen trifft sie auf die Weltelite des Trabrennsports u. a. Face Time Bourbon, Davidson du Pont, Delia du Pommereux, Vivid Wise As, Moni Vking oder Billie de Montfort und stieg selbst in die TOP-Liga auf. 2021 gewann Bahia Quesnot den Prix de Cornulier im Trabreiten und im Prix d'Amérique, dem wichtigsten Trabrennen der Welt hochdotiert, überzeugte sie mit einem 5. Platz, was der beste Gradmesser ist. Die Stute kann zum Ende von hinten heraus unheimlich Speed entwickeln.

 

In weitere Überlegungen gehören für mich die dänische Hoffnung Extreme, ein weiterer Gast aus Frankreich Dénicheur du Vif und die Pferde aus Schweden.

Paralympiatravet: "Vive la France!" Delia du Pommereux / Eric Raffin demütigen Schweden

Åby V75 in Schweden: Was zum Teufel? Scandtips prüft Jörn Finger skeptisch

Sa 08.05. Trabrennen in Schweden, Åby V75 ab 17:05

 

Tips

Rennen 7: Siegwette Wild West Diamant 13.00 Racebets Festkurs

Rennen 7: Siegwette Jacoby Keeper 11.50 UNIBET

Rennen 8: Sieg- / Platzwette Moncler Bo 65.00 / 11.66 Racebets Festkurse

Rennen 9: Taxi Out Siegwette 55.00 + Platzwette 9.25 UNIBET

Rennen 9: Arvid S.H. Siegwette 22.00 + Platzwette 4.25 UNIBET

 

Ich tippe nie blind nach, ziehe aber immer Experten-Meinungen heran, am besten direkt aus Schweden, doch treffe gerne meine eigenen Entscheidungen. Heute hab ich mir selbstverständlich ein umfassendes Bild zu den Highlights in der V75 gemacht, will aber mal die Tipps von Jörn Finger nachspielen; also schaut euch das Video an!

 

Wer ist Jörn Finger? Ein Lehrer aus Deutschland und Experte für den schwedischen TRAVSPORT - in Schweden durch eine kleine Serie für die ATG.se berühmt geworden. Finger ist einer der wenigen, der trotz COVID-19 auf einige Rennbahnen darf und er verfügt über wertvolle Kontakte z. B. zu Fahren wie Erik Adielsson, ein Superstar der Szene. Trotzdem als ich seine Tipps im Video vernommen hab, dachte ich nur "Ist er verrückt?" oder "Was zum Teufel?", soll das sein ernst sein? Er spricht teils von allerersten Siegchancen, welche in Schweden selbst als krasse Außenseiter gelten.

 

Wild West Diamant ist sicherlich ein solidarischer Tipp, denn oft in Berlin gemeldet und der deutsche Hengst ist auch der Sieger des Deutschen Derbys in Berlin-Mariendorf, dem wichtigstem Rennen in Deutschland. Stammfahrer Robin Bakker wird nicht im Sulky sitzen, sondern der amtierende Trabweltmeister Rick Ebbinge, was mir noch besser gefällt. Zuletzt konnte Wild West Diamant den Lokalmatador in Åby Robert Bergh und Rome Pays Off schlagen, der hier daheim wesentlich besser gehandelt wird. Nichtsdestotrotz kann ich mich mit diesem Tip anfreunden; schon allein wegen Ebbinge. Konkurrenz heute wie in allen Rennen hart! Jacoby Keeper chancenreicher Außenseiter solide.

 

Moncler Bo deutscher Wallach kürzlich den Stall gewechselt und Jörn Finger redet erneut von allerersten Siegchancen bei Racebets Festkurs 65.00? Oh Gott oh Gott mir wird schwindlig? Das Pferd ist nicht konstant genug und muss auf der kurzen Distanz von ganz hinten starten. Was aber spricht nun doch für Moncler Bo? Legende Johnny Takter wird lenken, einer der besten und beliebtesten Fahrer ganz Schwedens, der erst vor wenigen Tagen siegreich in Jägersro sein Comeback feierte. Sein Karriereende war beschlossen, immer wieder unterbrach er seine Fahrerlaufbahn und seine Rückkehr auf die schwedischen Sandbahnen war nicht zu erwarten, deswegen eine Sensation. Dem mittlerweile 62-Jährigen trauen manche Wetter kleine Wunder zu. Ich bleibe in dem Starterfeld dennoch skeptisch, aber vielleicht kann er auf den letzten paar Metern noch ins Geld fahren.

 

Bei Arvid S.H. muss Herr Finger selbst mit dem Kopf schütteln, trotzdem bezeichnet er den Wallach als Bank. Von Formpferd kann man absolut nicht sprechen, aber die Stallform ist ansprechend derzeit. Großer Bonus ist der "Iceman" Örjan Kihlström im Sulky. Taxi Out aktuell gute Formen soll mit auf den Schein. Jörn Finger bespricht und empfiehlt im 9. Rennen lediglich drei Pferde, was ausreichen soll.

 

Tipps vom Lehrer, der mich immer an Karlsson vom Dach erinnert, können heute teuer werden Herr Finger.

Paralympiatravet in Åby V75: Stehlen die Franzosen den Schweden die Show?

Sa 08.05. Trabrennen in Åby: Paralympiatravet ab 18:43

 

Rennen 11:

Siegwette Delia du Pommereux 4.00

Siegwette Ecurie D. 4.00

Racebets Festkurse

 

Schweden freut sich auf das erste Saisonhighlight, ein internationales Gruppe I-Rennen - Paralympiatravet in Åby, Göteborg, wo sich Samstag eine Weltelite im Trabrennsport misst und weltweit stark bewettet wird. Prognosen sind dementsprechend schwierig, was aber genau den Reiz ausmacht.

 

Viele Aktive und TRAV-Experten in Schweden favorisieren die Gaststute aus Frankreich Delia du Pommereux und ich möchte mich anschließen. Grundsätzlich nehme ich von Gästen eher Abstand und spekuliere auf heimische Lokalmatadore und / oder Bahnspezialisten am Platz trainiert, aber bei entsprechender Klasse, sind Ausnahmen eine Überlegung wert. In diesem Falle sprechen mich einige Aspekte an: es wird auf eine schwedische Verpflichtung im Sulky verzichtet, sondern Stammfahrer Eric Raffin wird aus Frankreich eingeflogen. Die 8-jährige Stute ist hochklassige Starterfelder gewohnt und trifft u. a. in Vincennes, Paris die besten Pferde Frankreichs an. Mein Schlüsselargument ist aber der sensationelle Gewinn des Prix de France, wo Eric Raffin das aktuell beste Trabrennpferd der Welt - Face Time Bourbon mit Björn Goop besiegte (siehe Video). Face Time Bourbon gewann zwei Jahre in Folge das wichtigste Trabrennen der Welt, den Prix d'Amérique in Vincennes. Der Gewinn war so beeindruckend für mich, weil Face Time Bourbon im Grunde bereits weit enteilt und wie der erneut sichere Sieger aussah; deswegen entschließe ich mich für die Siegwette Samstag, aber ganz ohne Björn Goop gehts doch nicht!

 

Der "Guldhjälmen" Schwedens wird Ecurie D. lenken. Siegprozent bis dato bei 83% sprechen Bände und das Jahresdebüt easy peasy ohne Anstrengung gewonnen. Stammfahrer Goop musste überhaupt nichts tun, doch morgen werden seine Fahrerkünste gefragt sein, denn die Startnummer 8 von außen ist ein Manko in diesem schnellen Rennen, dennoch komme ich am Hengst von Frode Hamre nicht vorbei.

 

Niemals ignorieren darf man den "Iceman" Örjan Kihlström und Who's Who, denn der Hengst leicht mit zwei eindrucksvollen Siegen ins Jahr gestartet, dennoch war er mir 2020 insgesamt zu unbeständig, daher streiche ich den 7-Jährigen, obwohl Kihlström natürlich das eingepflanzte Siegergen hat.

 

Butter bei die Fische! Selbstverständlich gibts in Schweden in schwächeren Klassen viel einfacher Geld zu verdienen als in so einem Major Race, aber wegen diesen Jahreshighlights lieben wir den Pferderennsport!

Deutscher Galopp in Dresden-Seidnitz: Scandtips verfolgt lokale Interessen

Fr 07.05. Deutscher Galopp in Dresden-Seidnitz ab 14:00

 

Tips

Rennen 1: Siegwette Napston 6.00

Rennen 2: Siegwette Prairie Snake 3.75

Rennen 4: Siegwette Amour Magique 4.00

Rennen 6: Siegwette Muzy 10.00

Rennen 8: Siegwette Girard 6.00

Racebets Festkurse

 

Heute der Startschuss in die Jubiläumssaison auf eine meiner Lieblingsbahnen in Deutschland; vor 130 Jahren wurden in Dresden die ersten Rennen absolviert. Wie immer im Deutschen Galopprennsport verfolge ich die lokalen Rennställe, Lokalmatadore und Bahnspezialisten, welche in Dresden Stefan Richter und Claudia Barsig heißen. So fasse ich heute vier Starter von Stefan Richter ins Auge, wobei Martin Seidl aus Bayern dreimal im Sattel sitzen wird. Martin Seidl reitet in Dresden beinahe immer die Pferde von Richter, wovon ich 2020 einige Male profitieren konnte, denn die Zusammenarbeit scheint fruchtbar. Ich gehe die Starter ganz kurz durch:

 

Napston stabiler und konstanter Wallach immer im vorderen Mix möglich und heute nur fünf Starter im 1. Rennen

 

Prairie Snake gilt als Dresdner Derby-Hoffnung, schon zweijährig in Berlin-Hoopegarten erfolgreich, heute in einem kaum geprüften Starterfeld

 

Amour Magique ohne Start 2020, aber das Aufgebot überschaubar. Stefan Richter stellt das Pferd heute als Wallach vor und wird zum Saisondebüt einen Plan haben. Ignorieren wir nicht Jockeyverpflichtung Seidl.

 

Muzy mit feinen Formen aus Frankreich mein Dark Horse? Auf jeden Fall mein Risikotip im stark besetzten 6. Rennen - Jubiläumsrennen 130 Jahre Rennbahn Dresden-Seidnitz; im Winter schon zweimal siegreich in Cagnes-sur-Mer. Bin echt gespannt, wie der französische Wallach nachmittags gewettet wird.

 

Lokalmatador Girard wie alle meine Pferde heute am Platz trainiert, mischt in Dresden im Grunde immer vorne mit, aber was kann die junge Sarah Biessey aus München? Frisch und ambitioniert in den Profibereich aufgestiegen

V86 Bergsåker: Kann Daniel Wäjersten die überragende Stallform daheim bestätigen?

Mi 05.05. Trabrennen in Schweden, Bergsåker ab 20:30

 

Rennen 6: Siegwette J.H. Mannerheim 5.25 Racebets Festkurs

 

Ich spekuliere im 6. Rennen auf den Lokalmatador in Sundsvall Daniel Wäjersten, der J.H. Mannerheim am Platz trainiert und heute fraglos auf seiner Heimbahn selbst im Sulky sitzen wird, wie bereits vor 6 Tagen siegreich in Umeå, als der 8-jährige Wallach seinen Trainer folglich für das verschärfte Intensivtraining umgehend belohnte. Man hat in Sundsvall wortwörtlich die Zügel angezogen. Die Stallform Wäjerstens ist aktuell imponierend: d. h. in der vergangenen Woche gewannen seine Pferde 6 von 14 Starts; insgesamt die Stallform bei 27% Siegerprozent. Seine Fahrerleistungen @Bergsåker ohnehin mehr als gefällig.

 

Ich habe das Pferd schon länger auf meiner Watchlist, überzeugte mich selbst in Vincennes, Paris. Dass der letzte Sieg nur wenige Tage vergangen ist, bewerte ich sogar als Vorteil, so ist noch Dampf im Kessel. Das Starterfeld war ein ähnliches wie heute und J.H. Mannerheim profitierte vom hohen Tempo im Rennen in Umeå, als er für seine Anstrengung mit TOP-Speed durch die 3. Spur belohnt wurde. Der Wallach startet schnell, so hoffe ich, dass Wäjersten die Spitze sucht, denn die Startnummer 4 hinterm Auto taugt dafür. Sein Trainer und Fahrer vermittelte in seinen Aussagen einen hoffnungsvollen Eindruck, ohne seine Taktik zu verraten.

 

Wen muss er fürchten? Ganz klar Spitzenpferd Mindyourvalue W.F., denn der ebenfalls 8-Jährige ist stärkere Starterfelder gewohnt, für die einige Highlights in diesem Jahr gemeldet und konnte letzte Saison über eine Millionen SEK gewinnen; dementsprechend wird er am Markt deutlich favorisiert.

Hoofworld und trotto.de präsentieren neue Serie "Jörns swedish racing world"

In Schweden bekannt durch die Produktion "Jörn loves Swedish Racing", teilt Jörn Finger seine Wetten, Interviews und Videos direkt aus Schweden

Deutscher Galopp in Hannover: Bahnspezialist und lokale Interessen versus Rubaiyat

So 25.04. Deutscher Galopp in Hannover, Langenhagen ab 15:00

 

Rennen 8: Waldpfad-Cup, Listenrennen

Siegwette Majestic Colt 4.30 Racebets Spezialwette - Das beste Rennen

Siegwette Namos 3.00 Racebets Festkurs

 

Ich spiele zwei der besten Sprinter Deutschlands gegen Rubaiyat im heutigen Listenrennen. Meines Erachtens werdens die drei favorisierten Hengste heute unter sich ausmachen, wobei nur die Tagesform entscheiden sollte. Galopper des Jahres 2019 Rubaiyat im vergangenen Jahr in hochdotierten Rennen im Ausland eingesetzt, wird in diesem Jahr von Henk Grewe auf die Sprintdistanzen umgestellt, was aber auch wirklich der einzige Wermutstropfen sein kann, denn die 1300 m ist der Rechnungsfavorit bis dato noch nicht gegangen.

 

Ich spekuliere wie immer auf den lokalen Stall, im heutigen Fall auf Deutschlands TOP-Sprinter Namos, der von Dominik Moser am Platz trainierte Klasseflieger. Sein Schützling Namos gewann mehrfach Sprintrennen auf höchstem Niveau, unter anderem die Silberne und die Goldenen Peitsche. Wenn ich beim 5-Jährigen eine eventuelle Unzulänglichkeit suchen möchte, kann es nur der Saisonstart sein, der gegen ihn spricht.

 

Klammheimlich spricht mich der irische Hengst Majestic Colt im Besitz von Jaber Abdullah am meisten an, denn der 6-jährige Vorjahressieger ist ausgesprochener Bahnspezialist auf der Neuen Bult, wo er schon drei Listenrennen gewann. 2020 saß der Champion Bauyrzhan Murzabayev im Sattel, aber der Kasache ist nicht mehr Stalljockey bei Andreas Wöhler, sondern wechelte nach Köln zu Peter Schiergen, so ist Eduardo Pedroza aus Panama nach langer Verletzung und Engagements im Katar endlich wieder die Nr. 1 und regelmäßig auf deutschen Galopprennbahnen zu bestaunen - ich bin großer Fan von Pedroza, der Majestic Colt wie kaum einer anderer kennt und auf gemeinsame große Erfolge zurückblicken kann. "Eddie" hats immer noch drauf, was seine persönliche Jockeyform momentan deutlich aufzeigt. Der Hengst ist unheimlich konstant, daher erwarte ich heute keine böse Überraschung.

Majestic Colt gewinnt den Sprintpreis 2020 auf der Neuen Bult

Deutscher Galopp in Krefeld: Lokaler Erfolg für Erika Mäder und Fantastic Vision?

Sa 24.04. Deutscher Galopp in Krefeld, Rennen 2 ab 13:30

 

Siegwette- / Platzwette Fantastic Vision 18.00 / 4.40 Racebets Festkurs

 

Scandtips liebt Schimmel und spekuliert morgen auf eine Debütantin. Die gut gezogene Stute Fantastic Vision in einem Rennen für 3-Jährige meines Erachtens  mit Außenseiterchancen, denn alle Stuten kaum geprüft bis dato, was die Angelegenheit zur kleinen Wundertüte macht. Kölner Trainer Markus Klug reist mit drei jungen Hoffnungen rüber nach Krefeld: Miraval und Sea the Snow werden morgen neben Henk Grewes Favoritin Istoria stark gewettet, aber ich setze wie immer auf den lokalen Stall in diesem Fall Erika Mäder, die am Platz trainiert, keine Anreise hat, was vor allem bei Greenhorns eine mit-entscheidene Rolle spielen kann, wenn das Pferd seine Umgebung bzw. die Rennbahn bereits kennt. So kann der Nachteil der fehlenden Rennerfahrung ausgeglichen sein. Jockeyverpflichtung Martin Seidl wie so oft in Krefeld, reitet der Bayer die Schützlinge von Erika Mäder, was eine insgesamt fruchtbare Zusammenarbeit ist. Seine persönliche Form ein Bonus.

 

Istoria zurecht Favoritin mit Andrasch Starke im Sattel und als einzige mit erfolgreichem Saisondebüt 2021 in Berlin-Hoppgarten, denn Sea the Snow in Düsseldorf reiterlos. Acht Stuten aktuell gelistet, d. h. die ersten drei Plätze werden an die Wetter ausgezahlt.

Nicolai Laaser empfiehlt uns Zodiac PS mit Victor Gentz im Sulky als Bank für Sonntag in Berlin-Mariendorf. Entscheiden Sie selbst!

#gemeinsamfürdenTrabrennsport schenkt uns wunderschöne Einblicke vom Geburtstagsrenntag am Montag in Berlin-Karlshorst inklusive "Robbie"

Deutscher Galopp: WETTSTAR.news stellt die wichtigsten Trainingszenralen des deutschen Galopprennsports in neuer Serie vor

Bereits erschienen sind die Trainingszentralen in:

 

Iffezheim

Düsseldorf

Bremen-Mahndorf

Halle

Hannover

 

Sie finden die Serie bzw. Beiträge unter Galopp - Deutschland oder Sondermeldungen:

https://www.wettstar.news/category/galopp/galopp-deutschland

https://www.wettstar.news/category/sondermeldung

Scandtips feiert die Wiederauferstehung von Robustus Ferro in Berlin-Karlshorst

Viele Pferdewetter haben nicht mehr an den Hengst der TraberParti geglaubt, die Besitzergemeinschaft geteilter Meinung, selbst kritische Töne in Richtung Victor Gentz konnte ich lesen. Scandtips mag komplizierte Pferde mit Ecken und Kanten, habe dennoch Abstand von einer Wette gestern genommen, denn unser "Robbie" unterbezahlt am Markt. Wie kann der Hengst als Favorit ins 5. Rennen gehen, obwohl er zuvor beinahe kein einziges zu Ende brachte?

 

Auch wenn ich sein erstes Geld verpasste, hatte ich selbstverständlich meine Freude am Rennverlauf und einem überlegenen Sieg, womit ich in dieser Art und Weise nicht gerechnet hatte. Das "Robbie" Speed hat, war allen bekannt, aber endlich durften wir Zeugen sein. Das Feuer ist neu entfacht und die Besitzergemeinschaft sicher gespannt, wohin die Reise ab sofort gehen mag?

 

Team Gentz kann übrigens hoch zufrieden sein, denn Victor Gentz holte neben unserer "Überraschung", noch zwei weitere Siege mit den Favoriten Germinal und Undigious Diamant.

Emma Stolle besucht die Favoriten der morgigen Rennen in Berlin-Karlshorst

#gemeinsamfürdenTrabrennsport

 

Klickt auf den Link und Emma Stolle präsentiert euch die Favoriten des morgigen Renntages in Berlin-Karlshorst.

 

Wenn sich morgen lukrative Chancen am Toto oder Festkurse eröffnen, werde ich sicherlich Tips empfehlen, aber es gilt abzuwarten, denn die Favs werden alle unterbezahlt sein.

 

Im 5. Rennen startet übrigens unser Robustus Ferro als krasser Dog. Die Rennen mit ihm erinnern mich an Russisch Roulette und sind höchstspannend, ob er ein Rennen regulär beendet oder galoppiert?

 

Stellvertretend für alle Besuche der Pferde, teile ich die Vorstellung von Vivaldi Diamant und Mister Joni H, die in einem sehr stark besetzten 7. Rennen als Favoriten starten dürften. In diesem Starterfeld könnten sich reizvolle Chancen ergeben, denn eine Überraschung ist nicht auszuschließen. Over the Cloud, Quandor oder Chanel gehören alle mit auf den Zettel.

V75 Bergsåker: Gelingt Gitte Silvåkra der Hattrick?

Sa 17.04. Trabrennen in Schweden, Bergsåker V75

 

Rennen 8:

Siegwette Gitte Silvåkra 9.00

Platzwette Gitte Silvåkra 3.00

UNIBET

 

Open race und die Stute Gitte Silvåkra im Besitz von Travprinsessan AB, Kungsängen in der Form ihres Lebens mit unheimlich guter Entwicklung unter Trainerin Liselotte Olsson. Wohin kann die Reise gehen? Sie kennt derzeit kein Halt und ich sehe derzeit keinen Grund, warum der Höhenflug schon zu Ende sein soll. Insbesondere die Trabakteure und Experten @Bergsåker schenken ihr Vertrauen, was aufgrund der jüngsten Auftritte in Västernorrland auch kein Wunder ist, denn Gitte scheint diese Bahn zu liegen, so konnte sie 2021 bereits drei Siege dort einfahren. Der neue Fahrer im Sulky heißt Troels Andersson und das passt bis dato, d. h. vier Siege und zwei Platzierungen 2021 bei sechs Starts, also zuletzt immer im Platzgeld. Die Stute liebt es, die Rennen in Front zu bestreiten, deswegen wird Andersson versuchen schnell die Spitze zu finden, aber am morgigen Samstag trifft sie es in der Gesamtheit schwerer an, obwohl das Starterfeld ausgeglichen scheint und aktuell niemand besonders heraussticht.

 

Einzige Ausnahme vielleicht Lyckans Cash und der "Iceman" Örjan Kihlström, denn Stute und Fahrer bildeten in Vergangenheit ein Traumduo, aber seit Åby steht ein kleines Fragezeichen dahinter, denn sie war krank, musste deswegen  pausieren und wurde im letzten Rennen vor zwei Wochen von Gitte Silvåkra beeindruckend und chancenlos in der V86-Klasse geschlagen. Ich erinnere mich gut, denn ich strich Gitte leider Gottes vom Zettel und spielte lediglich Lyckans Cash auf Platz, aber morgen ignoriere ich die aktuelle Superform nicht nochmal.

 

Beauty Wind und Lovely O.O. werden stark gewettet und im Mix vorne gehandelt, wobei Beauty Wind morgen wieder vom Guldhjälmen Björn Goop gesteuert wird, der die Stute auch selbst trainiert, was eine Erfolgsgeschichte ist, insofern brandgefährlich.

Gitte Silvåkra gewann ihr letztes Rennen @Bergsåker im März in Front

Unser Fuchs Mockridge siegt auch in der Newcomer-Serie imposant in dritter Spur und Scandtips freut sich wie Bolle

Hilfe bei Spielsucht